Suche

makeldermenschheit

Was uns gut und schlecht macht: Der menschliche Makel

Kategorie

lonely

Liebe – irrationale Idee?

liebeeee2

Die Liebe ist heutzutage eine schwierige Sache. Vielleicht war sie das auch schon immer, aber momentan habe ich das Gefühl, dass einige von uns sich in einer irrationaler Idee verirren.

Wir haben die Vorstellung von unserem Partner: Er/Sie muss perfekt sein, zu uns passen und uns mit jedem unser kleinen Fehler akzeptieren. Bestenfalls verzeiht er oder sie uns sogar jeden Fehltritt. DENN unsere eigene Ziele und Wünsche sind wichtig. Das muss unser Partner verkraften können. Und da wird schnell vergessen, dass wir den anderen verletzen.

Das ist meiner Meinung nach keine Liebe. Wenn wir jemanden wirklich lieben, nicht einfach nur „verschossen“ sind, sondern unser ganzes Leben mit ihm/ihr verbringen wollen, bedeutet die Person uns etwas. Dann ist sie WICHTIG und man findet gemeinsam Wege seine Ziele und Wünsche zu erfüllen ohne den Anderen zu verletzen.

Wer ehrlich liebt und den richtigen Partner gefunden hat, kann einfach tun und lassen, was er will. Denn dann ist die andere, besondere Person immer im Hinterkopf und hat höchste Priorität. Wir werden den anderen dann nicht gedankenlos verletzen. Vielleicht ist es die Angst vor dem Alleine-sein, die viele von uns dazu bringt, uns eine Sache nicht einzugestehen:

Wenn ich die Person, von der ich meine, dass sie mir etwas bedeutet, immer wieder verletze, ist das keine Liebe und die andere Person ist mir nicht so wichtig, wie ich es wahrhaben möchte. Die Liebe, die ich für sie empfinde ist eine Illusion.

Ich persönlich glaube, dass man mit dieser Art von Illusion nicht glücklich werden kann und dass Ehrlichkeit, auch wenn sie erst einmal schmerzt, die bessere Variante ist. Denn, wer in der Illusion lebt, ist nicht frei. Es liegt an uns, uns auszuprobieren und vielleicht auch Zeit zu lassen, wenn wir noch nicht bereit sind für eine Beziehung. Das ist alles in Ordnung, solange wir ehrlich zu dem anderen und auch zu uns selbst sind. Ehrlichkeit ist besser als unnötig Leid und Schmerz zu verbreiten.

Und den Menschen, die meinen schon den/die Richtige gefunden zu haben, wünsche ich alles Glück der Welt und keine Angst sich auf den anderen einzulassen.

Advertisements

#Herzenstage: Phantastisches im Alltag

Im grauen Alltag verlieren wir uns manchmal in der Monotonie und Eintönigkeit.

Dann können wir die Vielfalt des Lebens gar nicht mehr wahrnehmen und flüchten uns oft in Bücher, oder träumen von Helden und fremden Welten. 

Doch dabei geht es gar nicht darum, dass wir mit unserem Liebsten oder unserer Liebsten Abenteuer wie Indiana Jones erleben, oder wir vor Monstern gerettet werden.

Es geht darum, dass unser Schwarm uns auf seine Weise verzaubern kann und unseren Alltag bunter macht: Denn, wenn wir uns wirklich aufeinander einlassen und mit dem anderen Neues erfahren ist das bereits schon ein Abenteuer. Wenn wir bereit sind uns dem anderen vollkommen hinzugeben, auch einmal Risiken miteinander einzugehen und uns trotzdem geborgen fühlen können, macht die Liebe unser Leben bunter.

Und was wollen wir dann noch mehr? Wenn wahre Liebe unseren Alltag so phantastisch gestalten kann?

Gedanke des Tages: Das geringere Übel

woman-1006100_1920

Mein Gedanke des Tages: Um ein großes Übel, oder eine wirkliche Krise zu vermeiden, muss manchmal das kleine, geringere Übel durchgestanden werden.

Klingt total simpel, ist es im Grunde genommen auch, aber dieser Satz hat sogar eine noch größere Bedeutung: Krisen entstehen meistens nicht von heute auf Morgen. Sie sind oft durch eine Aneinanderreihung von mehreren Unglücken, mit denen man nicht mehr umgehen kann und aus denen manchmal ein noch größeres und schwieriges an Problemen entstehen kann.

Es ist klar, dass man nicht immer weiß, wie man am besten mit einer schwierigen Situation umgehen soll, aber das beste ist nicht vor ihr davonzulaufen und sich ihr zu stellen. So findet sich eine Lösung und wir können das eine Problem lösen, bevor noch ein Neues entsteht.

In diesem Sinne wünsche ich allen, die gerade eine schwierige Zeit durchmachen Kraft durchzuhalten und eine für euch annehmbare Lösung zu finden.

Haltet durch!

Running into the woods/Flucht in die Stille

forest-220719_1280

„When there’s nothing left of you, I’ll run into the woods where I can hide and maybe I’ll  find the peace you gave me again.“

„Wenn nichts mehr von dir bleibt, laufe ich in die Wälder, wo ich bleiben kann und vielleicht finde ich den Frieden wieder, den du mir gabst.“

-Makel der Menschheit

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑