Suche

makeldermenschheit

Was uns gut und schlecht macht: Der menschliche Makel

Monat

Oktober 2016

Frankfurter Buchmesse, Fazit: Awesome!

Wie schon oben steht, war die Frankfurter Buchmesse dieses Jahr ein tolles Erlebnis. Ich hatte auch relativ volles Programm:

Am Freitag war ich zu einem Marketingevent von Apple eingelawhatsapp-image-2016-10-24-at-09-16-51den, wo ich einige Tipps & Tricks  zum Thema Online-Marketing sammeln konnte. Es war sehr informativ und spannend. Vor allem, weil ich die Leiter der Ibook-Stores persönlich treffen konnte. Sie waren mit sehr sympathisch, wie auch die anderen Autoren.

 

 

Am Samstag habe ich mich selbst mit tollen, spannenden Büchern versorgt und sogar Signaturen abgestaubt. Dazu gab es ein tolles Bild mit Nina Mackay und Marlena Anders! Es ist toll Autoren zu treffen, die man bewundert und sogar kurz ein Gespräch mit ihnen zu führen. Sehr inspirierend!

whatsapp-image-2016-10-22-at-18-10-55whatsapp-image-2016-10-22-at-18-18-50

Es war nur leider verdammt eng und man musste viel Zeit einplanen, um von einem Fleck zum anderen zu kommen. Deswegen wäre ich auch beinahe zu spät zu den „Herzenstagen“ gekommen. Das hat aber alles noch funktioniert und so konnte ich einige Autoren meines Verlages Forevers endlich persönlich treffen und später mit ein paar Fans ins Gespräch kommen.

fotooooEin besonderes Highlight hierbei: Ich habe von einem Fan eine selbstgebastelte Karte zu meinem Roman „Chaostheorie der Liebe“ bekommen. Das hat mich sehr gerührt. Danke dafür!

Bei meiner Fotoaktion von Forever mit Marlena Anders, Nina Mackay und Raywen White war ich etwas aufgeregt und hätte beinahe vergessen, wie man das Wort „Kreativität“ schreibt. Mit einmal kurz durchatmen ist mir diese Aufgabe dann aber geglückt. Gott sei Dank! 🙂 Es war auch ein verrücktes Gefühl das eigene Cover auf der Wand des Standes zu sehen und dann auch noch Buttons dazu auf den Goodie-Tüten! Der Samstag war am ereignisreichsten, weswegen leider nicht mehr so viel Zeit für Gespräche blieb.

whatsapp-image-2016-10-22-at-18-11-09whatsapp-image-2016-10-22-at-18-17-55

Zum Glück konnte ich das am Sonntag nachholen. Dort hatte ich ein langes Gespräch mit der Autorin Nicole Gozdek, die ich für ihre individuellen Ideen sehr bewundere und auch mit der Bloggerin Klaudia von https://herzdeinbuch.wordpress.com/. Ein toller Blog, bei dem ihr auch mal vorbeischauen solltet.

Fazit: Die Messe war klasse und ich hoffe, ich schaffe es auch bei der nächsten dabei zu sein.

Ganz liebe Grüße an euch alle ❤

~~News: Leben & Schreiben~~

Nach den letzten sehr nachdenklichen Beiträgen dieses Mal ein paar News zu mir, meinem Leben und dem Hobby das Schreiben.

typewriter-801921_1920

Diese Woche bin ich in Frankfurt auf der Buchmesse. Ich gehe auf eine Marketingfortbildung, treffe einige Leser, aber auch viele Autoren, die ich selbst bewundere. Es wird eine tolle und aufregende Woche. Ich lade hier auch bestimmt noch ein paar Eindrücke davon hoch 🙂

Am Samstag ist dann die tolle Fotoaktion von Forever. Ich bin deswegen auch schon ein bisschen aufgeregt ❤ Wer vielleicht Lust hat vorbeizuschauen, kann sich die Veranstaltung bei Facebook mal genauer anschauen:

https://www.facebook.com/events/186056791818651/

Ansonsten freue ich mich auf die Veröffentlichung des zweiten Teils von Chaostheorie der Liebe.

Ich verspreche euch als Autor, dass es weiter spannend bleibt bei Gabriel und Alina:

Wer Drama, Liebe, aber auch Entwicklung der Charaktere mag, kommt bei dem Buch bestimmt auf seine Kosten. Ich denke, dass der zweite Teil auch noch ein Stückchen erwachsener ist. Mehr will ich aber nicht vorweg nehmen. Erscheinungstermin ist der 18.11.

Zwei Woche davor könnt ihr das Buch schon für 99 Cent vorbestellen  Das geht auch noch eine Woche später uuuund, wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat, kann diesen ebenfalls ab dem 25.11. noch einmal für den reduzierten Preis bestellen. Das sind doch tolle Neuigkeiten für den Morgen!

 

Ich freue mich darauf und wünsche euch ebenfalls eine spannende Woche.

Seid ihr auch auf der Buchmesse? Wenn ja, vielleicht sehen wir uns ja!

Wenn die Welt auch mal warten kann…

chai-latteeeeeeee

Arbeit, Einkaufen, Telefonieren, die Mails checken…
Der Alltag kann ätzend sein, zumal oft von uns erwartet wird, sofort auf etwas zu reagieren, oder uns bestenfalls zu teilen. Den Überblick zu behalten fällt schwer und die Nerven sind strapaziert. So ging es mir die letzten Tage, als habe ich mich heute zu einer strengen Zwangspause gezwungen. Das hat auch nicht lange gedauert: Ich habe versucht zumindest für eine halbe Stunde nur das zu tun, was mir gut tut. Und zwar NUR das.

Wenn ich mir sonst etwas gönne, muss ich gestehen, dass mein Blick immer mal wieder zum Handy schweift, oder ich irgendetwas anderes im Kopf durchgehen für die nächsten Tage. Vielleicht geht es vielen von euch da aber auch nicht anders.

Heute Nachmittag gab es aber für einen Augenblick aber nur meinen Chai Latte und mich. Kein Handy, kein Laptop, Nichts. Und es hat mir so gut getan.
Ich habe mich nur auf meinen Chai Latte konzentriert:

Seinen Duft und seinen Geschmack: Zimt, Milch, ein wenig herb, aber einfach köstlich. Gleichzeitig fielen ein paar Sonnenstrahlen durch das Fenster, der Wind streichelte die Äste des Baumes und ein paar Blätter tanzten. Und auch mich hat eine gewisse Ruhe erfasst.

Einen Moment so intensiv wahrzunehmen verschafft Ruhe und hat mir geholfen meine Kräfte zu sammeln. Vielleicht geht es euch ja genauso wie mir und ihr braucht auch einmal eine Pause, in der ihr etwas tut, was ihr genießen könnt und vor allen Dingen in denen ihr nur diese eine Sache tut. Gerade in unserer Zeit, wo wir immer erreichbar sind, müssen wir für ein bisschen Ruhe und Lebensqualität sorgen. Ich wünsche euch also etwas Ruhe und Genuss für die nächsten Tage. 🙂

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑