atomic-bomb-966008_1280

Momentan arbeite ich in einem Jugendwohnheim für Flüchtlinge. Wie ich meinen Job finde? Schön, aber auch anstrengend. Eigentlich denke ich, dass man das über jeden Beruf sagen kann. Jeder hat seine schönen und auch seine Schattenseiten. Stressig ist es bei uns oft, aber die Arbeit gibt mir persönlich sehr viel und regt mich oft zum Nachdenken an.

Bevor ich diesen Job hatte, war es leicht sich von dem Thema „Flüchtlinge“ zu distanzieren, weil wir sonst nicht oft mit ihnen in Kontakt treten. Vielleicht treffen wir mal einen beim Arzt, oder bei der Apotheke, aber das Ganze ist schnell vergessen. Warum auch nicht? Für den Großteil von uns hat es noch keine Relevanz.

Ich gebe zu, dass das auch bei mir der Fall war. Das Thema erschien mir fern und ich fühlte mich nicht wirklich involviert. Es gab eben nur „die Flüchtlinge“, aber ich hatte nie ein Gesicht oder eine Geschichte dazu. All das hat sich nun mit meiner Arbeit geändert. Es gibt jetzt nicht nur „die Flüchtlinge“. Es gibt nun echte Personen, die einen Namen, eine eigene Persönlichkeit und ihre eigene Geschichte haben.

Ich erkenne, dass sich unsere Kulturen unterscheiden, was zu Konflikten führen kann, aber dass sich viele von ihnen genau wie wir Gedanken über ihre Zukunft machen. Trotzdem wird die Integration nicht von heute auf Morgen gelingen. Das braucht Zeit, Geduld, aber auch viele, kleine Schritte. Gerade das lerne ich nun und wenn ich bemerke, dass schon einige etwas davon beherzigen und auf dem richtigen Weg sind, ist das ein großer Erfolg. Für mich ist das eine sehr wichtige Erfahrung, weil es nicht nur in diesem Bereich, sondern im ganzen Leben so ist, dass nicht alles auf Anhieb funktionieren kann und sich Personen stark unterscheiden. Und gerade deswegen müssen wir immer wieder einen neuen Weg finden mit unserem Gegenüber umzugehen. Das ist überall so, aber vor allen Dingen bei der Arbeit mit Flüchtlingen.

Wenn ihr mehr über meine Arbeit dort erfahren wollt, verfasse ich auch gerne wieder einen Beitrag dazu 🙂

Advertisements