Suche

makeldermenschheit

Was uns gut und schlecht macht: Der menschliche Makel

Monat

Mai 2016

Miteinander & voneinander lernen

henna-691901_1280

Miteinander & voneinander lernen.

Ich habe dieses Motto letztens auf dem Schild einer Grundschule gesehen und es nur beiläufig wahrgenommen.

Und heute ist mir erst klar gewesen, welche große Chance sich hinter den 3 Worten für uns Menschen versteckt:

Das Motto passt nicht nur auf die Grundschule, sondern auf jedes Lebensalter:

Wir alle sind Menschen, aber unterscheiden uns. Wir haben die unterschiedlichsten Begabungen, Stärken und Schwächen. Wir mögen die verschiedensten Dinge und treffen unsere eigenen Entscheidungen.

Das alles wissen wir und trotzdem nehmen wir uns selten Zeit dafür den anderen in seiner Vielfalt zu verstehen, oder es zumindest zu versuchen. Verlassen wir vielleicht mal unsere eigene Perspektive und nehmen die unseres Gegenübers an, können wir nicht nur den anderen verstehen, sondern auch etwas über ihn oder uns lernen. Vielleicht schaffen wir es irgendwann einmal damit aufzuhören, Lebensentwürfe, die anders als unser eigenen sind, zu verdammen und können so glücklich werden.

Ich glaube, dass uns das miteinander und voneinander lernen so schwer fällt, weil wir von Anfang an in der Schule oder vielleicht sogar schon im Kindergarten eher ein Wettbewerbsdenken entwickeln, uns vergleichen und gewisse Vorstellungen vorgelebt werden. Vielleicht schaffen wir es aber an uns zu arbeiten und unseren Kindern etwas mehr Toleranz sowie Akzeptanz beizubringen. Denn Miteinander & Voneinander lernen kann eine große Chance sein 🙂

Lillith klagt

Sehr schön mit bildhafter Sprache

gabriele auth

Hell war ich, als man mich schuf. Und aufrecht. Meine Lippen wie Blätter einer Rose. Sanft.
Wie meine Flügel leuchteten im Licht des ersten Tages.
Und Salomo, er schrieb das Hohelied für mich.
Gefährtin wollte ich dir sein, dem Ersten wie dem Letzten.
Nicht untertan.
Aber die Schlange deiner Angst wand sich um deine Seele, sprühte dir Gift in den Verstand. Sie weckte Lust und Hochmut bis das Feuer deiner Gier den Sinn dir trübte.
„Ich bin der Herr“, so brülltest du.
Deine Stimme war ein Messer.
Die Flügel wolltest du mir brechen und schuldig nanntest du mich, schuldig an deiner Angst und deiner Geilheit.
Hass fraß sich in dein Herz.
Hass weckte deine Arglist.

Und da war niemand.
Ausser uns, den Erstlingen.

Ach, ich hätte dich geliebt, doch ging ich fort.
Ließ dich zurück mit deinem Zorn und all der Gier nach Macht.
Zu schwach warst du für meine…

Ursprünglichen Post anzeigen 160 weitere Wörter

Tolles Video zu Feminismus & Rollenbildern

Als meine Mutter leuchtete

gabriele auth

Heute ist Muttertag, ein Tag genauso gut wie jeder andere, um diese Erinnerung hier zu veröffentlichen:

Die Natur trägt ihr Spätsommerkleid. Das Laub der Bäume schimmert gelb und rot. Dem Leuchten haftet eine fragile Patina der Vergänglichkeit an. Wie ein zögerndes Lächeln huscht die Morgensonne in mein Fenster. Ich sitze mit meinem Kaffee am Küchentisch und beobachte das Streifenmuster aus Licht und Schatten auf der Tischplatte. In den Lichtbahnen treten einige Brotkrümel zu Tage, die im Schatten kaum zu erkennen sind. Draußen zwitschern Vögel ihre Lebensfreude in den Himmel. Sonnentrunken.

Der Kater hat heute Nacht auf den Küchenboden gepinkelt. Er ist nach einem Schlaganfall erblindet. Seitdem gleichen seine Sinne rostigen Messern, stumpf wie seine Krallen. Oft verliert er die Orientierung und läuft im Kreis, die Augen suchend auf den Boden gerichtet. Dann trage ich ihn zum Katzenklo oder in sein Körbchen. Vertraute Fixpunkte in seinem dunklen Universum. Von dort aus…

Ursprünglichen Post anzeigen 449 weitere Wörter

Was aus ein paar Sekunden entsteht

smile-122705_1920

Wie die Begegnung beginnt mit

Ein paar Sekunden

Einem Lächeln

Einem Blick

Vielleicht führt es dazu, dass wir uns wiedersehen

Ein Händedruck

Ein Gespräch

Eine Umarmung

Vielleicht führt uns das zu

Freundschaft

Liebe

oder sogar Feindschaft

Ich weiß nicht, was aus uns wird, aber ich weiß wie sehr ein paar Sekunden und eine Begegnung unser Leben verändern können.

 

 

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑